Donnerstag, 05.02.2009

Verrückt?

Ziemlich bekloppt: Es ist Anfang Februar, hier liegen überall noch dreckige Schneereste rum und jeden Morgen ist es ganz schön eklig glatt, aber ich sitz hier und überlege, ob ich heute zum Feierabend ne Stunde Fahrradfahren gehe.

Nu ja, immerhin sind nachmittags die Tage hier schon mal 7 Grad (plus!) und die Sonne scheint. Sogar Jule, die überzeugte Indoorsportlerin, hat am Dienstag die Joggingschuhe geschnürt und war draussen laufen. Joggen kann ich ja nicht, weil mein Bein immer noch nicht ok ist. Aber Radeln sollte eigentlich gehen (wehe nicht!).

Also spricht ja eigentlich nichts dagegen… Ich brauch so dringend frische Luft.

Mal gucken. Ich werde berichten. Wird wohl auch Zeit, dass ich in dieses Tagebuch mal wieder bisschen Leben reinbringe, kriege schon sorgenvolle Emails.

Update: Ich habe es getan. Zwar nur 29 Kilometer in anderthalb Stunden, aber mehr Zeit ist ja nicht, dann wirds schon dunkel. Bei 6 Grad losgefahren und bei 2 Grad angekommen mit ziemlichen Eisfüßen. :-) Bisschen heikel war es auf den schattigen Wegstücken, wo ich übers blanke Eis fahren musste. Und ansonsten war es auch ne ganz schöne Schweinerei, weil die Radwege stückweise unter Wasser standen. Tauwetter halt.

Aber ich hatte Spaß und frische Luft und das ist es allemal wert. Und das Knie habe ich gar nicht gemerkt. Wie ja schon den ganzen vergangenen Sommer beim Radeln… Na also.

verzapft von Ilona um 17:31 Uhr | 6 Kommentare | TB

Tags: , , ,