Montag, 12.10.2009

Wochenendreport

Nach ner stressigen Arbeitswoche war am Samstag erstmal ausschlafen angesagt. Fiel auch gar nicht schwer, draussen hatte ja der Herbst angefangen und es war kalt und ab ca. 9 Uhr sudelte es nur so runter. Was aber immerhin den bereits begonnenden Baulärm des Vermieters (diesmal soll es ein Carport werden) abrupt zum Verstummen brachte.

Ein bisschen Wäsche gewaschen und aufgeräumt und danach gabs nen lustigen Film aufm Computer zu gucken (“Ein Fisch namens Wanda”, hab ich schon mehrmals gesehen, muss aber immer wieder gackern).

Zum Ausgleich für den Bewegungsmangel bin ich dann für ne Stunde aufn Crosstrainer, aber das ist immer ziemlich schwierig nach der Outdoorsaison, soooo langweilig!

Tja und abends gings dann mal eben ganz spontan auf ne Goa-Party in die Schweiz. War auch richtig klasse, aber die Nacht war natürlich gelaufen, halb fünf waren wir wieder zu Hause.

Nach drei Stunden Schlaf (aua!) gabs nen Topf voll Nudeln zum Frühstück und da das Wetter inzwischen trocken war, gabs keine Ausrede mehr und raus gings. Mit dem Zug nach Wurmlingen und von dort in ca. drei Stunden über Hausen ob Verena und den Spaichinger Wald nach Hause nordisch gewalkt.

Das war aber erholsamer als dem Bedürfnis nach Gammelei nachzugeben und zu faulenzen. Auch wenn sich das alles ein bisschen hyperaktiv anhört. :uffz:

verzapft von Ilona um 12:15 Uhr | 4 Kommentare | TB

Tags: , ,