Samstag, 13.02.2010

Durch den Tiefschnee

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, meinen Nebenjob unter der Woche abzuhandeln und mir die Wochenenden frei zu halten. Man muss sich ja auch mal erholen. Aber jetzt in der Anfangszeit ist die ganze Geschichte halt noch mächtig zeitaufwändig und so weiche ich gleich mal dieses Wochenende von selbstgesetzten Prinzip ab. Ist bei dem Wetter auch keine große Kunst…

Aber den ganzen Tag kann ich nicht drin hocken und Bücher halten, das hab ich unter der Woche schon genug, also raffe ich mich gegen halb zwei auf, zieh mich warm an, schnappe mir die Stäbchen und ab gehts in den Spaichinger Wald. Der ja wunderbarerweise fast vor meiner Haustür anfängt.

Teilweise eine mühsame Geschichte, sich den Weg durch den Tiefschnee zu bahnen. Auf anderen Wegen geht man bequem in der Fahrspur der försterlichen Fahrzeuge und kriegt fast normale Walkingbewegungen hin. Aber nur fast. Im großen und ganzen ist es eine ganz schöne Eierei, die nach fast drei Stunden anstrengend wird und ich bin froh, wieder zu Hause zu sein.

Aber jetzt gehts mir gut, ich fühle mich durchgelüftet und Sauerstoff ist auch aufgetankt. Gut gemacht!

verzapft von Ilona um 17:12 Uhr | Kommentare deaktiviert | TB

Tags: , ,

Dienstag, 16.02.2010

Wandertag zwischendurch

Der spontan ergatterte heutige Urlaubstag bescherte mir:

  • einen herrlichen Sonnentag mit fast traumhaft blauem Himmel
  • eine über fünfstündige Wanderung übers Klippeneck bis fast nach Böttingen und übers Birental zum Dreifaltigkeitsberg
  • erstaunte, genervte und böse Blicke der Skilangläufer, als ich ihre Loipe als Wanderweg benutzen musste
  • mein eigenes verdattertes Gesicht, als ich bis zum Hintern im Schnee einsank und die darauffolgende Überlegung, wie es sich wohl mit Schneeschuhen laufen mag…
  • Tauwetter
  • heftigen Sonnenbrand im Gesicht
  • noch ein paar weitere Winterfotos:
Der Radweg nach Gosheim - winterlich weiß
Kurz vorm Klippeneck. Ich glaub, das Bild hab ich schon mal geknipst.
Die von mir als Wanderweg missbrauchte Langlaufloipe
Blau weiß schwarz... Ja ok, langsam gehen mir die Bilder auch aufn Geist. Wo bleibt grün?
Richtig tiefer Schnee, da konnte man nicht einfach so drüber, man sank bis übers Knie ein


verzapft von Ilona um 16:09 Uhr | 1 Kommentar | TB

Tags: , ,

Sonntag, 28.02.2010

Samstagsspaziergang im Hegau

Samstag früh weckte mich seit langem mal wieder die Sonne und ein kurzer Outdoor-Test auf dem Balkon gab schon richtiges Frühlingsfeeling, also nicht lange gefackelt und raus gings.

Da ein Waldspaziergang aufgrund der tauenden Schneemassen kaum möglich war, ging es heute nach Kirchen-Hausen und von dort auf bewährt sonnigen und nicht immer schnee- und eisfreien Wegen zum Hegaublick mit traditioneller Kaffeepause und von dort über Aulfingen (mit noch ner Kaffepause, weils am Hegaublick nix zu Futtern gab) zurück nach Kirchen-Hausen.

Das ganze in schon wieder fast normalem Tempo, Reha-Wandern war gestern, mein Fremdenführer findet ziemlich fix zu seiner alten Form zurück. :cool:

Schön war es: Viele Pausen auf sonnigen Bänken, Aussicht in die schneebedeckten Alpen und zum Bodensee, bemerkenswert wenig Leute unterwegs trotz wirklich frühlingshaftem Wetter. Beim Kaffe und Kuchen draussen sitzen können, herrlich! Natürlich nen neuen Sonnenbrand im Gesicht.

Und das Gefühl eines gut genutzten Sonnentages, wenn man das Wetter heut am Sonntag so anschaut. Obwohl… das wird auch grad besser, wie ich sehe….

Frau Ilona im Wald mit fast ohne Schnee, dafür mit vier Stäbchen. Doppelt hält besser.
Die Knospen warten nur drauf, aufzuspringen. Nicht mehr lange...
Kaffeearrangement mit kleiner Eistüte und Stäbchen nebst Apfelkuchen im Hintergrund. Man beachte die schicke lila Tischdecke


verzapft von Ilona um 10:44 Uhr | Kommentare deaktiviert | TB

Tags: ,