Donnerstag, 15.09.2011

Retterschwangtal und Gängele

Mein Muskelkater war immer noch nicht weg, aber das Wetter war so klasse und Bewegung sollte schon sein heute, also musste eine Reha-Tour her.

Die Rotspitze aus dem Retterschwangtal

Früh wars zwar noch neblig, aber blauer Himmel lugte schon mal durch und so gings mit dem Bus nach Hinterstein zum E-Werk-Parkplatz. Das ist ganz praktisch, man muss in Sonthofen umsteigen, hat aber sofort Anschluss dort.

Wir laufen über den Jägersteig ins Retterschwangtal vorbei am Mitterhaus. Links geht es hoch zur Hasenegg-Alpe, aber das ist für heute zu anstrengend.

Immer weiter hinter ins Tal, der Weg steigt ganz langsam und gemütlich an, die Sonne kommt raus und wir sind begeistert von dem Tal, macht richtig Spaß. Kurz vor der Entschenalpe machen wir Frühstückspause mit Aussicht zurück ins Tal runter. Eine Radlerin kommt von oben (keine Ahnung woher) und bremst sich langsam runter.

An der Entschenalpe. Da hinten gehts hoch zum Gängele

Wir laufen an der Entschenalpe vorbei, da ist auch der Fahrweg zuende und geht in einen Wanderweg über, der nun im Zickzack bis hoch ans Gängele ansteigt. Rechts ist der Entschenkopf, wir laufen nach links.

Am Gängele sind wir über die Versicherungsdrahtseile froh, weil alles nass und glitschig ist. Bisserl unangenehm zu laufen. Wir überlegen kurz, wie wir weiterlaufen, entscheiden uns aber gegen die große Runde übers Gaisalphorn, sondern gehen runter über die Gaisalpseen zur Gaisalpe.

Auf diesem (nicht gerade einfachen) Wanderweg überholen uns doch glatt zwei Mountainbiker! Wir sind verblüfft und ich frage, wo sie denn herkommen. Vom Rubihorn, war die Antwort. Ahh ja. Ist wohl ne neue Trendsportart: Bike-Tragen.

An der Gaisalpe gibts leckeres dunkles Bier mit Namen Korbinian, dort ist ganz schön was los, ne Menge Leute unterwegs heute.

Wir laufen auf dem Walraffweg nach Hause und haben dann auch den Plan für morgen fertig. Eingekauft werden musste auch noch.

Abendessen gibts wieder im Schützenhaus, diesmal rein Bulgarisch, leider haben wir vergessen, wie das leckere gebackene Gericht aus dem Tontöpfchen hieß.

verzapft von Ilona um 21:00 Uhr | Kommentare deaktiviert |

Tags: , , ,

Kommentare sind geschlossen